©2018 by charlytour2019. Proudly created with Wix.com

DO 11.04 / 16. Tag / 1262 km


Gestern als ich bei der Bike Ranch bei Jeff ankam dachte ich es wird mir ein Abend und eine Nacht geben. Eine Hütte, verloren in der Wüste. Um herum 1 Volvo der läuft, 3-4 Autoleichen und viele Velo Rahmen. Ich dachte zuerst ich sei in Menziswil bei M. Mändù. Dennoch man kann sich irren. Der Jeffrey war sehr Gastfreundlich. Früchte auf dem Tisch, kühles Bier im Frigor, ich msollte ich nur bedienen. Zum Nachtessen Hamburger selbst gemacht, und zu Dessert Blueberry Küchen und Chocolat Kuchen, auch selbtgemacht.

Zudem konnte ich im Haus, in einem Bett schlafen. Am Morgen wars wie immer kalt. Nach dem Frühstück fuhr ich um 0845 h los. Es war noch kalt und windig. Zu Glück kam der Wind von hinten. Ich fuhr nicht, ich flog nach Columbus, mein nächstes Ziel.


Wenn es so einfach geht hat man viel Zeit über anderes nachzudenken. Die Familie, die Freunde und Kollegen und die Freiheit die ich geniessen darf.


Heute bin ich noch bei einem Hauptposten der Border Patrols vorbei gefahren. Die Leute wo dort hinter Gitter standen, waren alle letzte Nacht aufgegriffen worden. Sie suchten auch ihre Freiheit. Was passiert jetzt mit ihnen?


Um 1200 h bin ich nach 78 km Columbus angekommen. Ich bezog mein reserviertes Zimmer im Motel Hacienda de Villa.


Die mexikanische Grenze ist nur 3 Meilen von hier südlich. Ich hatte Zeit und bin hingefahren. (11 km)


Tagesdistanz: 89 km

110 vues