©2018 by charlytour2019. Proudly created with Wix.com

DO 18.04 / 23. Tag / 1921 Km

Mis à jour : 19 avril 2019

Gestern Abend gabs noch Sturmböen welche den Sand aufwirbelten. Es gab ganz spezielle Bilder. Auf einer Seite den Sonnenuntergang und auf der anderen den Vollmond. Dieser Sturm dauerte noch lange in die Nacht hinein.


Heute Morgen hat sich der Wind gedreht. Nicht mehr von Westen her, aber von Nord-Osten. Also nicht mehr im Rücken aber eher von vorne. Nicht Gutes für dem heutigen Tag.


Als ich gegen 0900 h Marathon verliess gings zuerst Bergauf. Ich musste die Batterie vom Bike mehr beanspruchen also ich es geplant habe. Ich hätte sonst still gestanden.

Nach einer Stunde hatte ich schon 50 % verbraucht. Zum Glück war ich auf der Passhöhe angekommen.


Danach gings flacher und der Wind blies von der Seite. Ich bin dann ein einer hügeligen Landschafts gefahren. Einmal hatte ich den Wind von vorne, dann von der Seite und wieder von hinten je nachdem wie die Strasse nach dem nächsten Hügel führte.


Die Landschaft war abwechslungsreich. Auf einmal sah ich etwas auf der anderen Strassenseite. Ich drehte um und siehe da, es war eine lebendige Klaperschlange. Ich habe ein Foto gemacht. Bis dahin habe ich nur tote Schlangen am Strassenrand gesehen.


Die letzten 10 Meilen waren wieder Horror. Wind von vorne. Ich stand manchmal fast still.


Um 1330 Uhr erreichte ich mein Tagesziel in Sanderson, nach 3 Stunden und 43 Minuten.


Beim einchecken im Motel hab ich dem Patron erzählt ich hätte eine Rattles Snake auf der Strasse

gesehen. Er lud mich in ein Nebenzimmer wo er zirka 20-30 Sorten Klapperschlangen aus den USA in Vivarien hält. Als ich ein Foto von einer ähnlichen Schlange die ich gesehen hatte machen wollte fragte er mich ob er den Kasten öffnen soll. Das Foto käme besser. Ich verneinte wehement.


Schlangen gehören absolut nicht zu meinen lieblings Tiere.😨



Tagesdistanz : 90 km



99 vues