SA 18.05 / 53. Tag / 4155 km

Mis à jour : 19 mai 2019

Letzte Nacht bin ich mehrmals erwacht aber ich habe gut geschlafen. Um 0820 h bin ich losgefahren. Nach 20 Minuten musste ich anhalten um etwas zu essen und ein Kaffee trinken. Danach ging es viel besser. Man gewöhnt sich am US Kaffee.


Ich bin gut vorwärts gekommen weil es weniger heiss war als gestern und der Wind nur leicht von vorne blies.


Die Landschaft ist auch interessanter als am Meer entlang zu faheen, dafür ist die Strasse hügeliger. Ab 1100 h kam der Gegenwind stärker.


Ich erlebte Heute wieder eine Hundegeschichte. Vor mir sah ich ein grosser weissen Hund der auf der gleichen Seite wie ich am Strassenrand lief. Ich überlegte wie ich dieses Problem lösen kann. Auf einmal schaute er zurück und floh, völlig verängstigt, ins Gebüsch.

So sollte es immer sein. 👍



Gestern oder Vorgestern ist mir noch ein neues Tier nachgesprungen.


In einem geschlossenen Gehege, verfolgte mich ein Straus eine Weile. Es gibt nichts was es nicht gibt. 😁


Kurz vor 1200 h bin ich in Chipley angekommen. Der Gegenwind blies stärker.

Ich hielt an einem mini Landi Geschäft welches frisches Gemüse und Früchte hatte. Ich nahm 2 Pamplemousses und 1 Flasche frisches Wasser. Eine Frau sprach mich an und fragte woher ich kam und wohin ich wollte. Als ich an der Reihe war um zu Zahlen, sagte mir die Kassiererin es sei in Ordnung. Ich denke es war die Chefin des Ladens die mit mir gesprochen hatte. Es gibt mehr hilfsbereite und flotte Leute als man denkt.


Die 19 letzten Miles waren schnurgerade. Dafür waren sehr viele Bäume in den Wälder am Boden oder gecknikt . In Cottodale und in Marianna, waren die Gebäude schwer beschädigt. Viele Hausdächer waren mit blauen Blachen bedeckt.

Als ich in Marianna etwas einkauft fragte ich was hier los war. Ein Hurricane hatte im Oktober 2018 in der Region gewütet. Es sei sehr schlimm gewesen.


Wenn man dem Tagesziel sehr nahe ist, nimmt die Konzentration ab. Statt die US 71 bis zum Motel zu nehmen, nahm ich die US 73. Dies machte mir einen Umweg von zirka 10 km. Ich fand schlussendlich mein Motel in Marianna.


Was sind 10 km auf die 4000 gefahrene km. Dafür habe ich mich danach im Pool etwas entspannt.



Tagesetappen :105 km mit dem Umweg



©2018 by charlytour2019. Proudly created with Wix.com